AIDA – Das Unternehmen

Die Anfänge des heutigen Unternehmens AIDA Cruises, das eine Marke des britisch-amerikanischen Kreuzfahrtunternehmens Carnival Corporation & plc darstellt, reichen bis 1994 zurück.

Seit jeher versteht sich das Unternehmen als Anbieter eines aktiven und legeren Urlaubs auf dem Wasser. Während das Kreuzfahrterlebnis zuvor von Traditionen und Konventionen bestimmt war, sollten die Schiffsreisen nun durch professionelle Unterhaltung an Bord, vielfältige Freizeitangebote und komfortable Ausstattung gekennzeichnet sein.

Unterwegs ist die AIDA-Flotte im Mittelmeer, zwischen den Kanaren, in Nord- und Ostsee, in der Karibik und Mittelamerika sowie Asien und dem Persischen Golf.

Das Unternehmen beschäftigt insgesamt 8.000 Mitarbeiter aus 40 Ländern, darunter 7.000 an Bord und 1.000 an Land. Im Jahr 2016 feierte das seit etwa 20 Jahren bestehende Unternehmen zwei Premieren. Zum Einen setzt AIDA Cruises als erste Reederei mit der AIDAprima ein Schiff das ganze Jahr über ab einem deutschen Hafen ein.

Zum Anderen konnte der erfolgreiche Betrieb des Dual-Fuel-Motors gefeiert werden, der statt giftigem Schweröl Flüssigerdgas verbrennt. Das grundsätzliche Umweltproblem berücksichtigend, kündigte AIDA an, ihre neue Schiffsgeneration ab 2019 zu 100 % mit emmissionsarmem Flüssigerdgas zu betreiben.

Markenzeichen

Markenzeichen der AIDA Cruises ist neben dem Schriftzug in vier verschiedenen Farben der AIDA Kussmund, erfunden 1996 durch den Rostocker Feliks Büttner. Auf dem jüngsten Flottenmitglied, der AIDAprima, nimmt der Kussmund eine Fläche von 150 m² ein. Zusammen mit der Fläche für die Augen und blauen Wellen werden alle bisherigen Bemalungen der Schiffsflotte übertroffen.

AIDA-Flotte

Auf dem deutschen Kreuzfahrtmarkt hat sich AIDA Cruises mit seiner Flotte fest etabliert. Die unter italienischer Flagge fahrende AIDA-Flotte umfasst mittlerweile elf Kreuzfahrtschiffe, die dem anspruchsvollen Reisenden einen lifestyle-orientierten Urlaub auf See ermöglichen.

Auf der AIDAcara, AIDAvita, AIDAaura, AIDAdiva, AIDAbella, AIDAluna, AIDAblu, AIDAsol, AIDAmar, AIDAstella und AIDAprima kann der Urlauber entspannt reisen.

Die Bettenkapazität auf allen Schiffen lag 2016 bei 21.930. Die Flotte legte 2016 insgesamt über 800.000 nautische Seemeilen zurück und steuerte 197 Häfen weltweit an. Eine Vielzahl von ihnen wurden 2016 zum ersten Mal angelaufen, darunter Ziele in Kambodscha, Wales, auf Korsika, Kreta, der Dominikanischen Republik und in den USA.

Drei weitere Schiffe befinden sich im Bau. Die Aufträge hierfür gingen sowohl an das japanische Unternehmen Mitsubishi Heavy Industries in Nagasaki als auch an die Meyer Werft in Papenburg. Ein abwechslungsreiches Sport- und Fitnessangebot, komfortable Kabinen und Erlebnisgastronomie kennzeichnen die Flotte. Auf aktuelle Trends wird sofort reagiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.